Prophylaxe: immer schön gesund!

Zahnbelag (Plaque) ist ein bakterieller Biofilm, der Zahnkrankheiten verursacht. Schuld daran sind säurebildende Bakterien in der Mundflora. Das Problem: Plaque entsteht immer wieder neu und lässt sich allein mit der Zahnbürste nicht restlos entfernen. Die Lösung ist die regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR) als wichtigster Teil unseres Vorsorgekonzepts (Prophylaxe). Die regelmäßige PZR ist ein Muss für saubere Zähne, gesundes Zahnfleisch und ein strahlendes Lächeln!

Zähneputzen ist gut – PZR ist besser

Mit Ihrer Zahnbürste erreichen Sie nur ca. 70 % der Zahnflächen. Deshalb entfernen wir harte und weiche Beläge regelmäßig mit professionellen Methoden. Außerdem färben Kaffee, Tee, Rotwein und Tabakrauch die Ablagerungen bräunlich – kein schöner Anblick. Auch diese können wir entfernen.

Besonders hartnäckige Verfärbungen im Zahnschmelz lassen sich mit Hilfe von Bleaching beseitigen; Ihre Zähne erhalten wieder ihre ursprüngliche Helligkeit. Aber schon regelmäßige PZR sorgt dafür, dass Ihre Zähne ganz natürlich gesund und schön bleiben!

Mikrobengewimmel im Mund

Millionen Bakterien besiedeln die Mundhöhle und betreiben Stoffwechsel. Manche Arten produzieren dabei eine aggressive Säure, die den Zahnschmelz angreift (demineralisiert) und das Zahnfleisch reizt. Die Folge: Es kommt zu Karies, Zahnfleisch- und Zahnbettentzündung (Parodontitis).

Da die schädliche Plaque ständig neu entsteht, muss sie regelmäßig entfernt werden. Schon nach einem Tag sammelt sich erneut eine gelblich-weiße Schicht an – auf und zwischen den Zähnen – vor allem am Zahnfleischrand. Besonders häufig kommt es daher zu einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis) mit dem typischen Symptom Zahnfleischbluten. Spätestens jetzt sollten Sie einen Termin vereinbaren, bevor der Schaden noch größer wird.

Zahnfleischbluten: Alarmstufe rot

Außerdem verursachen die sauren Stoffwechsel-Produkte der Bakterien auch Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Ein deutlicher Hinweis auf eine beginnende Zahnfleischentzündung ist das Zahnfleischbluten.

Dieses Warnsignal sollten Sie unbedingt ernst nehmen! Denn aus der Gingivitis entwickelt sich sonst im Laufe der Zeit eine Parodontitis. Die Folgen: Der Zahnhalteapparat wird allmählich abgebaut, die Zähne lockern sich und drohen irgendwann verloren zu gehen.

grauer hase frau prophylaxe

Für ein strahlendes Lächeln mit sauberen Zähnen

Soweit muss es nicht kommen! Schäden an Zähnen und Zahnfleisch lassen sich mit regelmäßiger Prophylaxe vollständig vermeiden. Die Behandlung ist schmerzfrei und der Gewinn für Ihre Gesundheit ist groß.

Das Ergebnis spüren Sie deutlich: Die Zähne sind nach der Prophylaxe wieder richtig glatt. Damit ist es für die schädlichen Keime schwer, sich erneut an den Zahnschmelz zu heften.

 

grauer hase maedchen fissuren

Sanft und super gründlich: unsere Prophylaxe-Behandlung

In der Regel wird eine PZR von einer speziell ausgebildeten Prophylaxehelferin durchgeführt. Diese beginnt zunächst mit der Entfernung hartnäckiger Beläge und Zahnstein. Besonders wichtig sind dabei die Zahnzwischenräume und Zahnfleischtaschen, d. h. die Spalten zwischen Zahn und Zahnfleisch. Hier sammeln sich – für die Zahnbürste unerreichbar – Speisereste und Bakterien.

Anschließend werden Verfärbungen des Zahnschmelzes (z. B. durch Kaffee, Tee, Rotwein oder Tabakrauch) entfernt und die Zahnoberflächen gründlich blankpoliert. Durch diese regelmäßige Prophylaxe-Behandlung sind die Zähne optimal geschützt und strahlen wieder in ihrem natürlichen Weiß.

Die konsequente Bakterienreduktion bewirkt eine deutliche Verbesserung der Mundgesundheit. Auch eine Zahnfleischentzündung heilt wieder ab: Das Zahnfleisch festigt sich wieder und gewinnt seine gesunde zartrosa Farbe zurück.

Prophylaxe fängt im Kindesalter an

Regelmäßige Prophylaxe ist der beste Weg, um Kinderzähne wirksam vor Krankheiten zu schützen: Sie ist einfach, schmerzfrei und kostengünstig. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt für Kinder zwischen 6 und 18 Jahren zweimal pro Jahr die Kosten für zahnärztliche Individual-Prophylaxe. Eltern sollten dieses Angebot unbedingt nutzen!

Fissurenversiegelung: ein Leben lang kariesfrei!

Wenn das Kariesrisiko erhöht ist, kann die Prophylaxe-Assistentin die Fissuren (das sind die Grübchen auf den Kauflächen der Backenzähne) versiegeln. Diese werden mit einem speziellen Kunststoff aufgefüllt, sodass eine glatte, leicht zu reinigende Oberfläche entsteht.

Am besten funktioniert dieses Konzept, wenn die Versiegelung regelmäßig geprüft und gegebenenfalls ausgebessert wird. Mit diesem Schutz haben die „Beißerchen“ eine gute Chance, ein Leben lang kariesfrei zu bleiben.

Wann kommen Sie zu uns?

Die PZR ist eine Vorsorgeleistung, dient also dazu, Zahnkrankheiten zu verhindern, bevor sie entstehen. Wie oft eine PZR durchgeführt werden sollte, variiert von Patient zu Patient. Halbjährliche Recall-Termine sind unter „normalen“ Voraussetzungen ausreichend. Allerdings können individuelle Risikofaktoren (wie z. B. eine schnelle Neubildung von Zahnstein oder eine genetisch bedingte verstärkte Entzündungsneigung) kürzere Intervalle erfordern.

Wir sorgen in jedem Fall dafür, dass beginnende Veränderung an Zähnen und Zahnfleisch rechtzeitig erkannt werden, und stimmen die Häufigkeit der Prophylaxe-Behandlungen entsprechen mit Ihnen ab. Fragen Sie gleich online einen Termin an!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok